Der Wasserstoffatemtest (H2 Atemtest) dient der Feststellung von Unverträglichkeiten wie zum Beispiel der Laktoseunverträglichkeit, aber auch andere Intoleranzen wie Fruktose, Sorbit und Xylit (Zuckeraustauschstoffe).

Mögliche Beschwerden, die auf eine dieser Intoleranzen hinweisen sind Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen, chronische Müdigkeit, Kopfschmerzen sowie Hautprobleme.

Der Wasserstoffatemtest stellt bewiesenermaßen die genaueste Diagnose dar, zudem ist er schonender als beispielsweise eine Magenspiegelung mit Gewebeentnahme oder der Blutzuckertest mit mehreren Blutabnahmen. Gerade bei Kindern und Kleinkindern ist der H2 Atemtest deswegen empfehlenswert.

Außerdem kann die Diagnose mit dem Atemtest sofort festgestellt werden.

 

 

Informationen zur Durchführung des Tests sowie worauf vor- und nach dem Test zu achten ist, teile ich Ihnen auf Anfrage mit.